Jubiläumsfeier mit Abstand

Juni 2020

JETZT SPENDEN

ZUM PROJEKT

BRASILIEN

Einwohner: 212 Millionen
Mitgliedsunion: Pioneira (Convencao Batista Pioneira do Sul do Brasil)

Arbeitsbereiche
Gefährdete Kinder | 8
Gemeindeentwicklung | 3                      Kompetenzförderung | 2

E-MAIL-NEWSLETTER ABONNIEREN

KONTAKTINFOS

EBM INTERNATIONAL

Gottfried-Wilhelm-Lehmann-Straße 4
14641 Wustermark
Deutschland

Telefon: +49 33234 74-150
Telefax: +49 33234 74-145
E-Mail: 
info@ebm-international.org

Das Sozialzentrum in Diadema wird 18

Das Sozialzentrum in Diadema (Brasilien) feierte sein 18. Jubiläum – mit Abstand, Maske und dem Wunsch, den vielen Familien in ihrer Umgebung zu dienen und ihnen zu helfen. Das Engagement dieser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht stellvertretend dafür, wie hervorragend sich unsere Projekte auf die neue Situation einstellen und wie wichtig jede Unterstützung in den Zeiten der Pandemie ist.

Brasilien ist von der Pandemie hart betroffen – vor allem die armen Bevölkerungsschichten in den Favelas. Das Sozialzentrum in Diadema leistet genau dort Hilfe und ist eines der größten Projekte, die wir unterstützen. Von dem vereinbarten Jahresbudget von über 100.000 Euro konnten wir in der schwierigen Situation 2020 bereits 52.000 Euro überweisen. Und das, obwohl uns Spenden für diese „normale“ Projektarbeit fehlen.

Mit den Mitteln werden zur Hälfte Gehälter von Dutzenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefördert. 60.000 Euro pro Jahr kommen der Versorgung der Kinder mit Essen und ihrer Bildung zu Gute. Dies geschieht in Zeiten von Corona dezentral.

Hier ein Bericht aus dem Sozialzentrum:

„Der Juni ist eigentlich immer ein besonderer Monat, weil wir den Geburtstag des Sozialzentrums feiern. Seit 18 Jahren dienen wir mit Exzellenz, Mitgefühl und Wertschätzung, um den Menschen hier in Diadema eine neue Perspektive für ihr Leben zu geben.

Wir haben unser Jubiläum immer groß gefeiert, aber dieses Jahr wurden wir von der Pandemie getroffen und mussten diese Tradition über den Haufen werfen. Wie kann man 180 Familien in Zeiten des Abstandhaltens zusammenbringen? Wie kann man einen Geburtstag feiern, ohne sich zu treffen? Schwierig, nicht wahr?

Es war nicht möglich, 800 Menschen zusammenzubringen. Aber es gab trotzdem eine Party! Sie wurde im Blick auf die Schutzmaßnahmen verantwortungsvoll geplant und mit viel Liebe und Dankbarkeit organisiert. So machten wir uns auf zu den Familien in den umliegenden Stadtteilen, um ihnen ein Segen zu sein. Es gab für alle ein Mittagessen. Unser Team verteilte ein besonderes Reisgericht und einen Kuchen für jede Familie. Es war ein lohnender, fröhlicher, festlicher Tag, nicht nur für das Sozialzentrum, sondern auch für die Kinder und ihre Familien.“

Mit jeder Spende helfen wir aktuell durch unsere Projekte Menschen in extremen Notlagen. Mehr als je zuvor machen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich auf den Weg, um Gottes Liebe zu teilen und Hoffnung in Christus zu verkünden. Dabei halten sich unsere Partner an die gegebenen Regeln, klären über Hygienemaßnahmen auf und achten auf die Gesundheit der Menschen, die für uns arbeiten und denen wir dienen.

Bitte helft uns, das weiter zu tun! Eure Spende für die allgemeine Missionsarbeit oder die EBM-Coronahilfe kommt allen Projekten zugute, die sich derzeit besonders um Menschen kümmern, die von der Pandemie betroffen sind. Für Eure Spenden könnt Ihr das Onlineformular oder unser Spendenkonto nutzen:

EBM International K.d.ö.R.
Spar- und Kreditbank EFG, Bad Homburg
IBAN: DE 69 5009 2100 0000 0468 68
BIC: GENODE51BH2
Verwendungszweck: Allgemeine Spende oder EBM-Coronahilfe

Direkte Spenden für das Sozialzentrum in Diadema sind mit dem Verwendungszweck 23060 oder hier online möglich.

Bitte betet für die Familien in Diadema sowie unsere weltweite Missionsarbeit.

Herzliche Grüße aus dem Missionsbüro!

Euer Team von EBM International