ERNTEDANKOPFER 2019

Menschen ganzheitlich stärken

Finanzbedarf: 500.000,- € Projektnummer: 10400










JETZT SPENDEN

PERU

Einwohner: 32 Millionen
Mitgliedsunion: CEBP (Convencion Evangelica Bautista del Peru)

Arbeitsbereiche
Humaitäre Arbeit | 1
Gemeindeentwicklung | 6                Kompetenzförderung | 1

MALAWI

Einwohner: 16 Millionen
Mitgliedsunion: BACOMA (Baptist Convention of Malawi)

Arbeitsbereiche
Gefährdete Kinder | 3
Gemeindeentwicklung | 4
Gesundheitsfürsorge | 2

INDIEN

Einwohner: 1,3 Milliarden
Mitgliedsunion: 16 Partner

Arbeitsbereiche
Gefährdete Kinder | 14
Kompetenzförderung | 20
Humanitäre Arbeit | 5
Gesundheitsfürsorge | 10

Wenn man Adrián Campero begegnet, dann hinterlässt das bleibende Eindrücke: Seit über 30 Jahren ist er der leitende Missionar von EBM INTERNATIONAL unter den Ketschua in den Anden von Peru. Eine Arbeit, die ohne Adriáns tiefen Glauben unmöglich wäre. Unzählige Menschen wurden in dieser Zeit Christen und Gottes Liebe hat ihr Leben grundlegend verändert. Diese Arbeit hat weitreichende Auswirkungen: Armut wird bekämpft, Menschen werden von Alkoholabhängigkeit frei und ihre Gesundheit verbessert sich. Mittlerweile ist ein Netzwerk von 60 Gemeinden entstanden und 50 weitere sollen in den nächsten Jahren dazu kommen. Adrián leitet mittlerweile ein Team von vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. EBM INTERNATIONAL unterstützt auch die Arbeit von den Ehepaaren Puñal, Mondoñedo und Franco in Peru.

In den Dörfern des ehemaligen Inkareichs wird bis heute Ketschua gesprochen. Um die Menschen in ihrer Kultur und Sprache noch besser zu erreichen, gibt es seit 2017 das Ketschua-Bibelseminar. Hier werden 190 Frauen und Männer für ihren Dienst gestärkt und mit wertvollen Kompetenzen ausgestattet. Das Unterrichtsmaterial ist auf die Lebensart der Ketschua abgestimmt. Neben theologischen Kompetenzen vermitteln die Schulungen lebenspraktische Fähigkeiten, wie den Anbau verschiedener Getreidesorten. Das ist ein wichtiger Aspekt in der Andenregion, wo durch harte Witterungsverhältnisse regelmäßig Ernteausfälle das Leben bedrohen.

EBM INTERNATIONAL unterstützt über 50 verschiedene Projekte und Mitarbeiter im Bereich der Kompetenzförderung. Mehr als eine halbe Millionen Euro an Spenden sind dafür nötig.

Weitere Beispiele sind die Schulungsarbeit von Regina Claas im Südlichen Afrika und die Arbeit von Karin Schwarz auf der Balaka-Farm in Malawi. Beide Missionarinnen tragen mit ihrer Arbeit dazu bei, dass Menschen ihr Leben aktiv in die Hand nehmen und in ihren Berufungen gestärkt werden. Mehr als 800 Frauen haben an einer Konferenz in Sambia teilgenommen, die Regina mit initiiert hat. In Indien konnten in diesem Jahr 70 Frauen ihre Ausbildung zur Schneiderin bei unserem Partner CREAM beenden. Die Zeugnisse der Veränderung, die der Projektleiter Samuel Sagar immer wieder teilt, sind beeindruckend. Insgesamt unterstützt EBM INTERNATIONAL 14 Nähschulen im Land.