Missionsrat von EBM INTERNATIONAL - Geschichten vom Missionsfeld

Juni 2019










JETZT SPENDEN

KONTAKTINFOS

EBM INTERNATIONAL

Gottfried-Wilhelm-Lehmann-Straße 4
14641 Wustermark
Deutschland

Telefon: +49 33234 74-150
Telefax: +49 33234 74-145
E-Mail: 
info@ebm-international.org

Das Ziel ist ein Ausgleich!


Die diesjährige Jahreskonferenz von EBM INTERNATIONAL wurde vom Schweizer Zweig der EBM in Bülach/Schweiz ausgerichtet. Die Baptisten in der Schweiz sind eines der Gründungsmitglieder von EBM INTERNATIONAL aus dem Jahr 1954. In der globalen Zusammenarbeit mit Baptistenbünden auf der ganzen Welt wollen wir Christus teilen, um der Welt Gerechtigkeit, Erneuerung und Hoffnung zu schenken. Dies soll auf der Grundlage der Gleichberechtigung durch Teilen und Lernen, Geben und Nehmen passieren (angelehnt an unser Leitbild).

An der Konferenz nahmen Delegierte und Gäste aus 28 Länder aus Europa, Afrika, Asien und Lateinamerika teil. Über 120 Teilnehmer wurden von Stefan Gisiger, Pastor aus Thalwil und Vertreter der European Baptist Federation (EBF), und Thomas Prelicz, Pastor der örtlichen Baptistenkirche in Bülach, herzlich in der Schweiz begrüßt. Als Ehrengast war auch Pastor Paul Msiza aus Südafrika, der Präsident der Baptist World Alliance (BWA), in Bülach.

Das diesjährige Konferenzthema lautete „Your plenty will supply what they need… the goal is equality“ („Euer Überfluss hilft ihrem Mangel ab… so kommt es zu einem Ausgleich“) nach 2. Korinther 8,14. Alle Teilnehmer wurden aufgefordert zu überlegen, was ihr Überfluss ist. Was können wir anderen geben? Haben wir zum Beispiel genügend Ressourcen, Zeit, Freude oder eine tiefe Spiritualität, um davon zu teilen? Das scheidende Vorstandsmitglied Hans Riphagen aus den Niederlanden erinnerte in seiner Predigt eindrücklich daran, dass Jesus der leidende Christus war: So wie Er in unserer Schwäche und unserem Schmerz bei uns gegenwärtig ist, dürfen wir mit anderen ihr Leid teilen und ihnen Aufmerksamkeit schenken.

Partnerschaft ist seit der Gründung ein zentrales Anliegen von EBM INTERNATIONAL: „Niemand hat nichts, niemand hat alles, aber jeder hat etwas“, ist eine eindrückliche Erinnerung des Generalsekretärs Christoph Haus. Als verschiedene Mitglieder eines Körpers bildet die Vielfalt eine große Stärke. Diese Betonung der Partnerschaft in der Mission fördert Nachhaltigkeit und Gleichberechtigung. Sie prägt eine Kultur des Teilens und Lernens. Pastor Thembelani Jentile, der amtierende Generalsekretär der Baptist Convention of South Africa (BCSA) erklärte: „Partnerschaft bedeutet für uns, mit dem Wenigen, das wir haben, anderen zu helfen. Dies beruht auf der Haltung, dass wir als Südafrikaner an die Gemeinschaft und die Idee von UBUNTU glauben: „Umntu ngumntu ngabantu“ [Xhosa] bedeutet, „du bist eine Person wegen deines Gegenübers“ oder „du bist, weil wir sind“. Die BCSA hat direkt nach den Zerstörungen durch den Zyklon IDAI eine Hilfsaktion mit eigenen Ressourcen für die Menschen in Mosambik auf die Beine gestellt.

Xheantelle Exner
Praktikantin bei EBM INTERNATIONAL