Soforthilfe für 100 Familien in Mosambik

März 2019










JETZT SPENDEN

KONTAKTINFOS

EBM INTERNATIONAL

Gottfried-Wilhelm-Lehmann-Straße 4
14641 Wustermark
Deutschland

Telefon: +49 33234 74-150
Telefax: +49 33234 74-145
E-Mail: 
info@ebm-international.org

MOSAMBIK

Einwohner: 25 Millionen
Mitgliedsunion: CBM (Convencao Baptista de Mocambique)

Arbeitsbereiche
Gefährdete Kinder | 3
Gemeindeentwicklung | 3
Kompetenzförderung | 1

SIERRA LEONE

Einwohner: 7 Millionen
Mitgliedsunion: BCSL (Baptist Convention of Sierra Leone)

Arbeitsbereiche
Gemeindeentwicklung | 3
Gesundheitsfürsorge | 4
Gefährdete Kinder | 3

KUBA

Einwohner: 11 Millionen
Mitgliedsunion: CBCOCC (Convencion Bautista de Cuba Occidental)

Arbeitsbereiche
Gefährdete Kinder | 20
Gemeindeentwicklung| 14
Kompetenzförderung| 10
Humanitäre Hilfe | 1

EBM INTERNATIONAL hilft nach dem Zyklon Idai


EBM INTERNATIONAL hilft nach dem Zyklon „Idai“ und den Starkregenfällen in Mosambik und auch Malawi sofort, auch mit der Unterstützung aus dem Katastrophenhilfefonds des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden.

Wir konnten gemeinsam bereits knapp 42.000 Euro nach Mosambik, Malawi und Sierra Leone überwiesen. In Freetown/Sierra Leone (siehe erstes Bild) helfen wir nach einer Feuerkatastrophe, wo viele hundert Familien alles verloren haben. In Mosambik und Malawi helfen wir mit über 30.000 Euro vielen Opfern der aktuellen Naturkatastrophen. In Beira/Mosambik wird ein Team unseres Partners, der Baptist Convention of Mozambique (CBM), gemeinsam mit Regierungsbeamten 100 Familien identifizieren, die besonders stark von dem Zyklon „Idai“ betroffen sind. Die Familien haben alles verloren (siehe zweites Bild) und erhalten nun Nahrungsmittel, Moskitonetze zum Schutz vor Malaria und kurzfristig auch Baumaterialien.

Die enge Verbindung zu unseren Partnern mit ihren direkten Kontakten zur betroffenen Bevölkerung ermöglichen eine schnelle und verlässliche Hilfe. In diesem Jahr konnten schon 1.000 Menschen nach dem Wirbelsturm in Havanna/Kuba mit dem Nötigsten versorgt werden (siehe drittes Bild). DIE GEMEINDE berichtete vor Kurzem darüber. Vor einigen Jahren haben unsere Partner in Malawi bereits nach einer Flut bei mehreren Wiederaufbauaktion geholfen, worüber sogar im lokalen Fernsehen berichtet wurde (siehe viertes Bild).

Wir sind Euch dankbar, wenn Ihr unsere Humanitäre Hilfe unterstützt. Mit einer Spende auf unser unten genanntes Konto helft Ihr Menschen in dieser extremen Notlage. 

EBM INTERNATIONAL
Spar- und Kreditbank Bad Homburg
IBAN: DE 69 5009 2100 0000 0468 68
BIC: GENODE51BH2

Verwendungszweck: 10600 Humanitäre Arbeit

(Wenn Ihr kein Land im Verwendungszweck angebt, können wir mit Euren Spenden Nachfolgeanträge aus unterschiedlichen Ländern bewilligen und flexibler helfen.)

Neben der Bitte um finanzielle Hilfe rufen unsere Partner zum Gebet auf. Viele Menschen sind verzweifelt, dass ihre Armut durch Katastrophen noch verstärkt wird. Gleichzeitig vertrauen sie fest auf das Eingreifen Gottes, was uns ein starkes Vorbild ist. Wir versichern den Menschen täglich, dass wir auch für sie beten. Schließt Euch mit Euren Gemeinden dieser Bewegung an.

Christoph Haus
Generalsekretär EBM INTERNATIONAL