GESCHICHTEN VOM MISSIONSFELD - Auf Kuba miterlebt

März 2019
ZUM PROJEKT

KONTAKTINFOS

EBM INTERNATIONAL

Gottfried-Wilhelm-Lehmann-Straße 4
14641 Wustermark
Deutschland

Telefon: +49 33234 74-150
Telefax: +49 33234 74-145
E-Mail: 
info@ebm-international.org

KUBA

Einwohner: 11 Millionen
Mitgliedsunion: CBCOCC (Convencion Bautista de Cuba Occidental)

Arbeitsbereiche
Gefährdete Kinder | 20
Gemeindeentwicklung| 14
Kompetenzförderung| 10
Humanitäre Hilfe | 1

Auf Kuba miterlebt


Carlos Waldow (Regionalrepräsentant für Lateinamerika) und Christoph Haus (Generalsekretär) reisten im Januar nach Kuba und besuchten dort einige der von EBM INTERNATIONAL unterstützten Missionare und Projekte.  

Die missionarische Arbeit in La Perla (Havanna) begann mit Bibelclubs für Kinder. Daraus entstand die Gemeinde. Sie erreichte nach und nach das Vertrauen der Bevölkerung und immer mehr Menschen kommen zum Glauben an Jesus. Im Januar feierte die Gemeinde mit 150 Menschen ihr fünfjähriges Jubiläum mit einem Taufgottesdienst.

Erika, 12, eine der Täuflinge, erzählte: „Meine ganze Familie praktizierte Spiritismus (afrokubanische SanteríaReligion). Es gab bei uns keine Christen und ich kannte Gott nicht. Eine Freundin lud mich zu einem Frühstück in die Gemeinde ein, die gegenüber unserer Schule ist. Dort durfte ich Fragen aufschreiben, die ich an Gott hatte. Meine Mutter wurde auch in diese Gemeinde eingeladen und nahm mich immer mit dorthin. Bei einer Kinderwoche hörte ich eine Predigt, die mein Herz sehr berührte und ich verstand das Evangelium und nahm Jesus an. Von diesem Moment an veränderte sich mein Leben radikal; ich möchte nichts anderes, als Jesus zu dienen.“

Bei der missionarischen Sportarbeit in der Gemeinde von Daniel González machen hunderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit. Diese Arbeit eröffnet vielen die Tür zum Evangelium und zur Gemeinde. Einer der Jugendlichen erzählte seinem Sportteam, wie er in diesem Projekt zum Glauben kam und wie sein Leben sich komplett verändert hatte. Seine Eltern wurden aufgrund seiner großen Veränderung (vorher war er in kriminellen Geschichten involviert) fragend, nahmen an den Programmen teil, die die Gemeinde für die Eltern der Jugendlichen anbietet, und haben ebenfalls zum Glauben an Jesus gefunden. Er erzählte auch davon, wie er sich freute, dass alle drei am gleichen Tag getauft wurden. Und Juanita (Name geändert), 14, berichtete: „Als ich 8 Jahre alt war, starb meine Mutter, mein Vater verließ mich und ich lebte seitdem bei meiner älteren Schwester und deren Ehemann. Dort litten wir beide unter den Wutausbrüchen meines Schwagers. Vier Jahre erlitt ich schwere Misshandlungen, auch unter Einfluss okkulter und spiritistischer Praktiken der Familie. Dann konnte ich mich zu meiner Großmutter retten. Dort kam ich in das Sportprojekt der Gemeinde und erfuhr durch Andachten von Gott. Ich gab mein Leben Christus und ließ mich taufen. Wie dankbar bin ich Gott, dass er mich aus diesem Leben befreit hat!“

Havanna wurde am 27.01. von einem Tornado getroffen. Mit großer Gewalt rauschte dieser mit einer Breite von ca. 400 Metern durch einige Viertel von Havanna. Es gab Tote und viele Verletzte. Viele Familien, auch aus den Gemeinden, haben ihre Wohnungen verloren. In den darauffolgenden Tagen brachten hunderte Geschwister den Betroffenen Hilfe. Bis über 1000 Menschen bekamen täglich Essen in den Gemeinden. Für viele Familien wird Baumaterial besorgt, damit sie sich wieder ein Zimmer und eine Küche zum Wohnen herrichten können. Als EBM INTERNATIONAL unterstützen wir unsere Geschwister bei der Hilfe für die Menschen in Not.