BIBELSCHULE MOKONG

IN KAMERUN

STUDIERENDE

JAHRE AUSBILDUNG

TSD. EURO SPENDEN

Spenden: 10.000,- € Projektnummer: 51401









JETZT SPENDEN






 

ZUM REPORT

KAMERUN

Einwohner: 24 Millionen
Mitgliedsunion: UEBC (Union des Èglises Baptistes du Cameroun)

Arbeitsbereiche
Gemeindeentwicklung | 3
Gesundheitsfürsorge | 8
Kompetenzförderung | 7
Gefährdete Kinder | 3

PROJEKTBESCHREIBUNG

In der Bibelschule in Mokong (Institute Biblique Mokong) bildet unser Partnerbund in Kamerun (UEBC) Evangelisten aus. Gut ausgebildete Theologinnen und Theologen sind der Schlüssel für eine gute Gemeindearbeit. Und Geistliche sind in Afrika gleichzeitig Beratende in allen möglichen Fragen für das Dorf. Nach einer dreijährigen Ausbildung gehen viele von den Studierenden in entlegenen Regionen und Dörfern im Norden des Landes, um dort das Evangelium zu verkündigen und eine Gemeinde zu gründen. Diese Region in Kamerun ist sehr arm und seit vielen Jahren durch große Unsicherheit geprägt. Viele Menschen im Grenzgebiet zu Nigeria leiden unter dem Terror der Boko Haram-Sekte. Viele Gemeinden sind ein Zufluchtsort und ein Hoffnungszeichen in dieser Situation.

Die Bibelschule Mokong, die sich in dieser Region befindet, bildet pro Kurs 20 Studierende für drei Jahre aus. Verantwortlich für diesen Ausbildungsbereich ist seit vielen Jahren Pastor Emmanuel Bongo. Mit dem Abschluss der dreijährigen Ausbildung erhält jeder Studierende das „Brevet en Théologie“. Mit diesem Diplom können die Absolvierenden offiziell als Evangelistinnen und Evangelisten der Union des Eglises Baptistes du Cameroun (UEBC) arbeiten. In Mokong ist es möglich, ohne Abitur eine gute Ausbildung zu machen. Das ist in dieser Region sehr wichtig, wo viele Menschen keine Chance auf eine umfassende Schulbildung haben.

Die Bibelschule verfügt über drei einfache Unterrichtsräume, einen Lese- und Konferenzraum, der auch als Bibliothek genutzt wird und Wohnmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler und Lehrende. Die verheirateten Studierenden sind mit ihren Familien auf dem Campus in kleinen Appartements untergebracht. Sie erhalten eine finanzielle Unterstützung, die jedoch beantragt werden muss. Im Krankheitsfall übernimmt die Bibelschule die Kosten bis zu einer bestimmten Höhe. Auch die Ehepartnerinnen erhalten eine grundlegende biblische Ausbildung. Außerdem lernen sie Französisch und werden in den Bereichen Ernährung und Hygiene unterrichtet. In den letzten Jahren konnte mit Hilfe der Schweizer Baptisten neue Nähmaschinen für diesen Ausbildungsbereich angeschafft werden. Außerdem wurden alle Studierenden mit eigener theologischer Literatur ausgestattet.